Einbruchmeldeanlagen, Gefahrmeldeanlagen, Alog-Alarmanlagen-Düsseldorf

Mehr Information zu den Alarmanlagen-Komponenten

Klicken Sie in dem Bild auf eine Alarmanlagen-Komponente,
um die gewünschte Information zu erhalten.

Einbruchmeldeanlagen, Alarmanlagen, Düsseldorfer Telenot Stützpunkt Bewegungsmelder Information Bedienteil Inforamtion Sirenen_Signalgeber Inforamtion Rauchmelder Information Innensirene Information Magnetkontakte Oeffnungskontakte Information Schärfungseinheit Information Ueberfalltaster Notrufknopf Information Hauptzentrale Information Funk-Bedienteile Information Funk-Bewegungsmelder Information Funk-Rauchmelder Information Funk-Bewegungsmelder Information Comstar Funk-Meldersender Information Funk-Gateway Komponenten Information Funk-Gateway Information
Nicht in dem Übersichtsbild vorhandene Alarmanlagen-Komponenten
Einbruchmeldeanlagen Bedienteil
Die Bedienteile

Sie dienen zur Anzeige von Betriebszuständen, Alarmen oder Störungszuständen und zur
Scharf-/Unscharfschaltung, Alarm-Rücksetzung und Eingabe weiterer Steuerbefehle.
Die Bedienteile besitzen dazu ein
2-zeiliges beleuchtetes LC-Display,
4 Leuchten als Sammel- und Kontroll-
anzeigen, 4 frei programmierbare Leuchten, eine Folientastatur und einen eingebauten Summer.
Je nach gewählter Größe stehen 16 oder 32 frei programmierbare Leuchten zur Verfügung. Mit diesen Leuchten werden die Zustände von z.B. Türen, Fenstern etc. angezeigt. Die Bedienteile besitzen eine frei programmierbare Taste die z.B für einen Notruf genutzt werden kann.

zurück zum Hauptbild

Einbruchmeldeanlagen Touchscreen
Das Touch-Bedienteil

Das Touch-Bedienteil dient zur komfortablen und übersichtlichen Visualisierung und Bedienung der Alarmanlage.
Das 5,7“ LC-Farbdisplay ermöglicht die grafische Darstellung von Meldepunkten und Betriebszuständen der Einbruchmelderzentrale sowie die Integration von Lageplänen des gesicherten Objekts.
Es sind nicht alle Funktionen der Alarmanlage mit diesem Bedienteil abrufbar. Aus diesem Grund ist immer ein LCD Bedienteil (siehe Bedienteile) erforderlich.

zurück zum Hauptbild

Alarmanlagen über I-Phone steuern
Bedienung über Smart-Phone

Mit einer erworbenen Lizenz stehen Sie jeder Zeit und an jedem Ort in Verbindung mit Ihrer Alarmanlage. comvis MC ist eine Anwendersoftware für Smartphones zur Bedienung und zur Darstellung von Betriebszuständen der Alarmanlage mit Hilfe eines Telefon-Wählgerätes.
Ein Telefon-Wählgerät wird auch für die Übertragung der gewünschten Meldungen zum Wachdienst benötigt.

zurück zum Hauptbild

Einbruch, Alarmanlagen Bewegungsmelder von Telenot
Der Infrarot-Bewegungsmelder

Der comstar Infrarot-Melder detektiert
über seine Spiegeloptik infrarote
Wärmestrahlung, wie sie z.B. vom menschlichen Körper abgestrahlt wird.
Die Bewegung eines Menschen wird beim Durchqueren der Sektoren erkannt. Die Melder besitzen einen passiven Unterkriechschutz und eine Abdecküberwachung.
Der zusätzlich eingebaute Mikrowellen-Detektor erfasst auf der Basis von Funkwellen im Mikrowellenbereich Bewegungen nach dem Dopplerprinzip. Nur, wenn sowohl der Infrarot- als auch der Mikrowellen-Detektor eine Bewegung erkennt, wird Alarm ausgelöst.
Der Melder kann entweder in Relais-Technik oder in Bus-Technik angeschlossen werden.

zurück zum Hauptbild

Einbruchmelde Alarmanlage alarmauslösende Komponenten
Kontakt-Komponenten

Bild 1:
Der Riegelschaltkontakt ist zur Montage u.a. im Türschließblech zur Verschlussüberwachung der Verriegelung geeignet. Die Betätigung des Riegelschaltkontaktes erfolgt durch den Schlossriegel.

Bild 2:
Der Magnetkontakt dient zur Öffnungsüberwachung von Türen, Fenstern, Verteilern usw.
Der Schalter und der Magnet werden auf dem feststehenden und dem beweglichen Teil montiert. Erfolgt eine Vergrößerung des Abstandes zwischen den beiden Teilen, z.B. öffnen einer Tür, verändert der Schalter seinen Schaltzustand.

Bild 3:
Der Rolltor-Magnetkontakt wird, wie der Name schon sagt, zur Absicherung von Rolltoren verwendet. Die Funktionweise ist wie bei dem Magnetkontakt in Bild 2.

Bild 4:
Der Infrarot-Lichtvorhang ist ein aktiver, optoelektronischer Melder zur Flächenüberwachung. Im Gegensatz zu Passiv-Infrarot-Meldern, welche die Änderung der registrierten Infrarot-Wärmestrahlung ihrer Umgebung auswerten, wertet der Infrarot- Lichtvorhang eine Änderung seiner selbst ausgesandten Infrarot-Lichtsignale aus. Man spricht deshalb von einer aktiven Flächensicherung.

zurück zum Hauptbild

Einbruch, Brandmelder von Telenot
Der optische Rauchmelder

Der Rauchmelder dient zur Früherkennung von Bränden und arbeitet nach dem Streulichtprinzip.
Der Rauchmelder eignet sich zum Einsatz bei Schwelbränden und offenen Bränden von Kunststoffen und organischen Stoffen, Flüssigkeiten oder Gasen mit Rauchentwicklung.
Durch eine intelligente Auswertung des Messkammersignals wird eine hohe Betriebssicherheit erreicht.



zurück zum Hauptbild

Sicherheitstechnische Alarmgeber für den Innenbereich
Die Innensirene

Der akustische Signalgeber IS 12 dient zur Internalarmierung in Einbruchmeldeanlagen und ist zur Aufputz- oder Unterputzmontage in Innenräumen vorgesehen.
Der Signalgeber gibt ein kontinuierliches, lautstarkes und durchdringendes Signal ab.
Die Lautstärke in 1 m Abstand beträgt ca. 76 dBA.

zurück zum Hauptbild

sicherheitstechnische Alarmgeber für den Aussenbereich
Der externe Signalgeber

Zur optisch-/ akustischen Alarmierung im Außenbereich.

Das neue Design:
Das äußerst robuste, schlagfeste und wetterfeste Polycarbonatgehäuse bietet optimalen Schutz für die eingebauten elektrischen Komponenten.
Zur akustischen Alarmierung besitzt der Signalgeber eine elektromagnetische Starkton-Sirene. Zur optischen Alarmierung ist ein 180° Array aus 24 roten LED mit besonders hoher Leuchtkraft eingebaut.
Den Signalgeber gibt es mit roter Streuscheibe oder klarer (transparenter) Streuscheibe.
Das Blitzen ist in beiden Fällen rot.

Das klassische Design:
Die Starkton-Sirene mit eingebautem Tongenerator bzw. die Blitzröhre mit Elektronik sind gegen Umwelteinflüsse geschützt. Dadurch wird eine optimale
Signalwirkung bei minimalem Stromverbrauch sowie hohe Witterungsbeständigkeit erreicht.

zurück zum Hauptbild

Überfallmelder als Druckknopf von telenot
Der Überfallmelder

Der Überfallmelder dient zur manuellen Auslösung eines Überfallalarmes in Ihrer Alarmanlage und ist zur Aufputz- oder Unterputzmontage vorgesehen.
Der Melder besitzt einen versenkten Betätigungsknopf, welcher mit einer Papierblombe überzogen ist. Somit wird eine eindeutige Erkennung des ausgelösten Handmelders möglich.

Optional kann eine Abdeckung mit Klappe, zur Verhinderung der Auslösung eines ungewollten Überfallalarmes, eingebaut werden.

zurück zum Hauptbild

Schärfungseinheiten für Einbruchmeldeanlagen
Die Schärfung / Comlock

Die Aktivierung des HF-/Tastaturlesers
erfolgt durch Eingabe eines frei
programmierbaren Codes und/oder berührungslos mittels eines berechtigten HF-Transponders (Chip).
Die Betriebszustände werden direkt an der Leseeinheit mittels Duo-LED und Piezo-Tongeber signalisiert. Die Leseeinheiten können auch in ein vorhandenes Siedle Klingel-, Briefkastensystem integriert werden.

Die Cryplock Leseeinheit
Die verkryptete Übertragung der Transponderdaten (Chipdaten) erfolgt auf Basis Mifare und wird somit höchsten Anforderungen gerecht. Die Betriebszustände erfolgt werden direkt an der Leseeinheit mittels drei Leuchtdioden und eines Piezo-Tongebers signalisiert.

zurück zum Hauptbild

Meldersender für Alarm-Funkeinrichtung
Der Meldersender

Ein multifunktionale Eingang erlaubt den Anschluss von passiven Glasbruchmeldern, Magnet- oder Riegelkontakten (Vds-gemäßer Einsatz).
Der Meldersender dient zur direkten Öffnungsüberwachung von einem bzw. zwei Fensterflügeln oder einer Tür. Er wird unmittelbar neben
bzw. zwischen den Fensterflügeln am Rahmen montiert. An den Flügeln wird
an entsprechender Stelle jeweils ein Stabmagnet mit Aufbaugehäuse oder Einbauflansch angebracht (nicht Vds-gemäßer Einsatz).

zurück zum Hauptbild

mobile Funkbedienteile für Alarmanlagen der Firma Telenot
Funk-Bedienteile

MBT Das MBT besitzt eine Folientastatur mit 7 oder 18 Tasten zur Bedienung der Funk-Alarmanlage,
einen Summer und ein Grafik-Display (128x64 Pixel) zur Darstellung der Betriebszustände.
Das MBT ermöglicht die gezielte Bedienung aller Sicherungsbereiche und kann verwendet werden zum

(Bedienteil MBT 240)
- internen Scharfschalten
- externen Scharfschalten
- Unscharfschalten
- Aktivieren von Steuerfunktionen
- Sperren von Meldebereichen
- Einschalten von Gehtest der Bewegungsmelder
- Darstellung des Meldungsspeichers.

(Bedienteil MBT 241)
- internen Scharfschalten
- externen Scharfschalten
- Unscharfschalten
- Aktivieren einer Steuerfunktion
- Darstellung des Meldungsspeichers.

zurück zum Hauptbild

Signalgeber Set für Funkalarmanalgen von telenot
Bild 1: Funk - Signalgeber Set

Funk Signalgeber Set Das Set bietet die Möglichkeit einen Signalgeber über Funk anzusteuern. Ein integriertes Netzteil (benötigt werden 230 V~) mit Notstromakku ist ebenfalls enthalten. Es besteht nur eine kabelgebundene Verbindung vom Signalgeber zu dem Funkmodul.
Das Funkmodul Set ist nicht für die Aussenmontage geeignet.

Bild 2: Funk - Türmodul

Das Set bietet die Möglichkeit z.B eine Eingangstür, bestückt mit einem Sperrelement, einem Magnetkontakt und einer Verschlußkontrolle, per Funk in Ihre Alarmanlage zu integrieren.
Zusätzlich kann eine Schärfungseinheit an diesem Modul angeschlossen werden. (Siehe Schärfungseinheit)
Es besteht nur eine kabelgebundene Verbindung von den Türkomponenten und der Schärfungseinheit zu dem Funkmodul.
Das Funkmodul Set ist nicht für eine Aussenmontage geeignet.

zurück zum Hauptbild

Einbruchmeldeanlagentyp Complex 400H-Familie von telenot
Die Alarmanlage "Complex 400H"

Die complex 400H ist eine Einbruch- und Überfallmelderzentrale entsprechend den Bestimmungen, Vorschriften und Richtlinien der VdS-Klasse C, DIN EN 50131-1, VDE 0833 und der Polizei-Notrufrichtlinie.
Die Zentrale ist für den Einsatz im gewerblichen, industriellen und privaten Bereich geeignet.
Sie kann durch verschiedene Erweiterungsbaugruppen und comslave 400-Platinen den jeweiligen Anforderungen angepasst werden.
Für die verschiedenen Ausbaustufen stehen unterschiedliche Gehäusetypen zur Verfügung.
Mit dem Funk-Gateway FGW 210 -eingebaut in die Alarmanlage oder extern angeschlossen am com2BUS- lassen sich Komponenten per Funk in die Alarmanlage integrieren.
Die Zentrale verbindet somit alle Vorteile eines verdrahteten Systems mit denen eines Funkalarmsystems. Zum Einbau unterschiedlicher TELENOT-Übertragungseinrichtungen und ggf. einer GSM-Baugruppe für den Funk-Ersatzweg sind Montageplätze vorbereitet.
Für mehr Informationen bitte hier klicken

zurück zum Hauptbild

Funk-Gateway

Das drahtlose Sicherungssystem ermöglicht die Integration von Funkkomponenten in den Alarmanlagen complex 200H/400H.
Mit Hilfe des Funk-Gateways, angeschlossen an der Alarmanlage, werden Funkmelder mit der EMZ verbunden. Damit wird aus einer konventionellen Alarmanlage eine Hybrid-Alaarmanlage.
Werden Ihre Funkkanäle durch andere Funkkomponenten (z.B. Hobby-Funker) gestört wird automatisch von belegten auf unbelegte Funkkanäle umgeschaltet, ohne dass Meldungen verloren gehen. Ein solches Verfahren ist das automatische Frequenzmanagementsystem MCRT® von TELENOT.
Sollten Sie sich für eine Funkalarmanlage entscheiden, wird Fa. alog eine Feldstärkenmessung in dem zu sichernden Objekt durchführen. So kann vorab abgeschätzt werden ob eine Funkalarmanlage eingebaut werden könnte.

zurück zum Hauptbild

Sperrelemente für Haustüren
Sperrelement mit Magnetkontakt

Mit dem motorisch betriebenen Sperrelement wird der Zugang zum scharf geschalteten Bereich einer Einbruchmeldeanlage verhindert. Das Sperrelement dient nicht zur vollständigen Verriegelung der Türe. Bei einer Kraft von ca. 80 Kilo bricht der Bolzen. Das Sperrelement ist in diesem Fall nicht nicht defekt, da der Bolzen ausgetauscht werden kann! Ein Magnetkontakt ist im Sperrelement integriert.

zurück zum Hauptbild

Sperrelement - kleine Bauform

Mit dem motorisch betriebenen Sperrelement wird der Zugang zum scharfgeschalteten Bereich einer Einbruchmeldeanlage verhindert. Das Sperrelement EasyLock zeichnet sich durch seine Montagefreundlichkeit bei kleinst möglichen Abmessungen aus. Integrierte Rückmeldekontakte geben jederzeit Aufschluss über den Schaltzustand des Gerätes.

zurück zum Hauptbild

Lageplantableau für Alarmanlagen
Lageplantableau

Das Lageplantableau ermöglicht die schnelle und individuelle Gestaltung einer Anzeige für die Meldepunkte und Meldebereiche der Alarmanlage complex 200 H/400H. Hinter die Frontscheibe des Lageplantableaus aus Polycarbonat wird der Lageplan in Form einer Kopie oder Zeichnung auf durchscheinendem Normalpapier oder Folie zur graphischen Darstellung der Meldepunkte bzw. Meldebereiche angebracht. Superhelle LED durchleuchten den Lageplan an den entsprechenden Stellen.

zurück zum Hauptbild

´